Kleine Info über die Wechseljahsbeschwerden und Rezept für die Wechseljahr Tropfen

Kleine Info über die Wechseljahsbeschwerden und Rezept für die Wechseljahr Tropfen

Da ich selber auch seit einigen Jahren im Kimakterium bin und nicht auf Hormonpräparate zurückgreifen wollte, hab ich experimentiert und mir Tropfen zubereitet, die ich über einen längeren Zeitraum eingenommen habe. Sie haben mir sehr geholfen. Dann hab ich eine Pause eingelegt und jetzt beginne ich wieder mit der Einnahme.
In den Wechseljahren kommt es oft zu unterschiedliche Beschwerden, da hier eine hormonelle Umstellung statt findet.
Bei manchen Frauen verläuft die Umstellung ohne weitere Probleme und manche klagen eben über trockene Haut, Gereiztheit, Unruhe, Schlafstörungen, Hitzewallungen und allgemeines körperliches und seelischen Ungleichgewicht.
Doch auch hier hilft uns wieder Mutter Natur weiter und zeigt uns jede Menge östrogenwirksame Heilpflanzen, die auf sanften Weg Linderung verschaffen.
Auch gibt es einige Lebensmittel die Phytoöstrogene enthalten und man diese bevorzugt in den Speiseplan mit einbauen sollte.
Dazu gehören Sojaprodukte, Leinsamen, Linsen und Bohnen, sowie Vollprodukte. Und das Trinken nicht vergessen!!
Die nachlassende Produktion der Hormone kann mit diesen Lebensmitteln a gemildert werden.
Rezept für die Wechseljahr Tropfen :
Johanniskraut…..20g
Rotklee…………….20g
Salbei………………20g
Weißdorn…………20g
Hopfen…………….20g
Korn.40%
Die frischen Kräuter zerkleinern, in ei Schraubglas geben und mit Korn auffüllen. 3 – 4 Wochen ziehen lassen und dann abfüllen.
3 x täglich 15 – 20 Tropfen über einen längeren Zeitraum (3 Monate) einnehmen. Pause einsetzen und wieder einnehmen.
Und, wenn ich ab 17.00 Uhr nichts mehr esse, hätte ich auch fast keine Beschwerden.
Viel Freude beim nach machen.